preloader

Aus der Vereinsgeschichte

1949

Der Verein wurde am 23. September 1949 gegründet und ist somit genau so alt wie die Bundesrepublik Deutschland. Der bereits verstorbene Ehrenvorsitzende Johann Fehn war es, der seinerzeit die Initiative ergriff und den von 1919 bis 1933 bestehenden ATV Wickendorf wieder zu beleben. In der Gründungsversammlung gaben sich die 44 Gründungsmitglieder den Namen „Sportverein Wickendorf“.

Johann Fehn blieb 10 Jahre an der Spitze des Vereins, ihm folgten Georg Heinlein (1 Jahr), Alfred Jakob (2 Jahre), Edmund Fehn (3 Jahre), Hans Reißig (2 Jahre), Friedrich Schubert (11 Jahre), Helmut Förtsch (16 Jahre, ehem. Ehrenvorsitzender), Manfred Reißig (6 Jahre), Alfred Thoma (12 Jahre) und Dominic Fischer (4 Jahre).

1951 Als der Platz vorhanden war, wurde er spielfähig gemacht.  Zum ersten Verbandsspiel spielte die Musikkapelle; ein Sieg war nicht vergönnt.
1954 Die Vereinsfahne wurde angeschafft.
1960  Die SV-ler begannen mit dem Bau der ersten Umkleidekabine am Sportplatz. Mit dem neuen Kuratus Emil Lorenz, der auch zweiter Vorsitzender des Sportvereins Wickendorf war, wurde der Verein nun besser akzeptiert und bekam seinen Platz in der Dorfgemeinschaft. 
1974 - 1977 Unter dem Vorsitz von Friedrich Schubert fand eine gewaltige Baumaßnahme statt. Das derzeitige Sportheim wurde gebaut und an das örtlich Wasser- und Stromnetz angeschlossen. Das Spielfeld wurde neu planiert und angesät. Aus der Zufahrt, einem steilen steinigen, vom Wasser ausgespülten Feldweg, wurde eine schöne Teerstraße mit Parkplätzen. Dabei halfen aber Amerikanische Pioniere tatkräftig mit.
1987 - 1989 Neubau eines Trainingsplatzes und einer Flutlichtanlage. Im gleichen Zeitraum wurde unter dem Vorsitz von Helmut Förtsch das Sportheim erweitert und eine Zentralheizung eingebaut.
1994 Meisterschaft in der Klasse C2.
1997 - 1998 Mit einer weiteren Baumaßnahme das bestehende Spielfeld verlängert, angedacht war damals noch die Schaffung von Tennisplätzen. Unter dem Vorsitz des Vorsitzenden Manfred Reißig wurde der Hauptspielplatz saniert und das Sportheim mit einer neuen Überdachung und Bratwurstbude ausgestattet. Im Jubiläumsjahr erhielt das Sportheim innen und außen einen neuen Farbanstrich.
2000 Meisterschaft in der Klasse C2.
2004 Spielgemeinschaft mit dem SV Förtschendorf.
2005

Die Abteilung "Frauengymnastik" wird mit Isolde Reißig wieder ins Leben gerufen. Anbau einer Pergola und neue Dacheindeckung am Sportheim.

2006 Anbau der Bratwurstbude.
2007 Der Orkan "Kyrill" richtete einen großen Sturmschaden am Sportheim und der Terrassenüberdachung an.
2009 Der SV Wickendorf feiert sein 60-jähriges Jubiläum mit einem Sportfest. Die  Gründungsmitglieder Alfred Martin (+) und Alfred Jakob wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
2010

Das Vereinslokal „Grüne Au“ schließt seine Türen. Der SV Wickendorf kann wieder eine eigene Fußballmannschaft melden.

2011

Anschaffung eines neuen Rasenmähertraktors und eines mobilen Durchlaufkühlers.

2012

Das Sportheim wird mit freiwilligen Helfern umgebaut. Dabei wird die Küche vergrößert und durch einen Anbau das Getränkelager erweitert.

2013

Anpassung der Mitgliedsbeiträge. Gründung einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Teuschnitz. Auf dem Fußballplatz haben Wildschweine ihr Unwesen getrieben. Wechsel zur Weismainer Püls-Bräu.

2014

Der Sportplatz wird aufgrund der Wildschäden saniert. Der SV Wickendorf feiert sein 65-jähriges Jubiläum mit einem Sportfest.

2015

Der SV Wickendorf nimmt am Ferienprogramm der Stadt Teuschnitz teil und kann dazu viele Kinder auf dem Fibigshügel begrüßen.

2016

Der Flur sowie die Toilettenanlagen und Umkleidekabinen im Sportheim werden erneuert. Mit Zumba, Fitnesskursen und Bogenschießen schafft der SV weitere sportliche Angebote. Erstmals veranstaltet der SV einen Weihnachtsflohmarkt, dessen Erlös einem guten Zweck zu Gute kommt.

2017

Das Bayern 3 Dorffest findet in Teuschnitz statt. Dabei ist der SV Wickendorf kurzfristig unter die Campingsplatzbetreiber gegangen. Während des Dorffest-Wochenendes war auf dem Sportgelände mächtig Betrieb.

2018

Anschaffung einer Waschmaschine und Wäschetrockners.

2019

Im Gastraum des Sportheims wird eine Tür zur Terrasse eingebaut. Durch den Straßenbau wird der Parkplatz des SV Wickendorf neu angelegt.

2020

Der SV Wickendorf verabschiedet sich vom Modell des „1. und 2. Vorsitzenden" und bildet ein Vorstandsteam. Aufgrund der Corona-Krise steht das Vereinsleben still.